Regenmelodie

Regen. Ein Lied an der Fensterscheibe. All diese unterschiedlichen Töne, verbunden in einem Rhythmus, der sich fortwährend verändert. Ganz ruhig begonnen hat er. Zögernd. Wie eine Geschichte erzählten die Tropfen vom Ende der Welt, als wäre das etwas, das noch lange auf sich warten lässt. Etwas, das man selbst nie erleben wird.

Ganz still liege ich. Keine weiteren Geräusche, nicht einmal das Ticken einer Uhr. Uhren braucht man nicht, wenn die eigene Zeit stehenbleibt.

Der Geruch von Spaghetti mit Tomatensauce. Leicht und ungreifbar wie eine Erinnerung, dabei kann ich noch den Geschmack von Käse auf der Zunge spüren. Ein bisschen Zwiebel. Knoblauch. Auch das wird verschwinden.

Der Rhythmus dort draußen wird schneller. Vielleicht muss er sich beeilen, der Regen, vielleicht hat er noch etwas vor. Vielleicht naht auch das Ende seiner Geschichte.

Schritte in der Wohnung über mir, ein Lachen. Dann wieder Stille. Nur für einen kurzen Moment bricht ein anderes Leben in meines ein, schaut sich um, doch nur kurz. Es nistet sich nicht ein, hinterlässt keine Spuren, nicht mal einen blassen Farbabdruck. Wer, denke ich, wohnt dort überhaupt? Mir fällt kein Gesicht zu diesen Schritten ein, keine Stimme, kein Lächeln im Treppenhaus.

Ich blinzle. Das Weiß der Decke wird schlierig, verschwimmt, und ich denke, dass das der Regen ist, dass er mit einem Mal neblig im Zimmer hängt. Immer schneller wird er, immer lauter. Kühl und klebrig legt er sich auf meine Haut, doch das spüre ich kaum noch.

Ich schließe die Augen und lausche meinem Atem, der immer leiser wird. Der sich auflöst in einer Zeit, die nicht mehr zu meiner gehört.

Schade, flüstern meine Gedanken, dass ich das nicht weiß. Ob nach dem Regen die Sonne wieder scheint.

————————————————————————————————————————

Ja, manchmal ist es die Musik, die mich zu Texten inspiriert. Vielen Dank an The Soundtrack of Our Lives für diesen Song:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s